Schlagwort-Archive: Prellungen

Wegeriche – Könige der Wege

Spitzwegerich am Wegesrand

Spitzwegerich am Wegesrand

Auf Wiesen, an Wegrändern, auf Grünstreifen und Brachen, ja sogar auf Parkplätzen oder in Mauerritzen – der Wegerich begegnet uns auf Schritt und Tritt. Nicht umsonst nennt man ihn den König der Wege. Dort wo andere Pflanzen niedergetrampelt werden, fühlt er sich wohl. Mit ihren klebrigen Samen haften sich Wegeriche an Schuhsohlen oder Tierfüße und eroberten so ganze neue Kontinente. Aber Wegeriche sind nicht nur fast überall auf der Welt verbreitet, sondern werden auch seit Jahrtausenden als vielseitige Heilpflanzen geschätzt. Ob Atemwegserkrankungen, Verdauungsstörungen, Insektenstiche, Entzündungen, Blasen oder blutende Wunden – mit dem Wegerich ist immer ein kraftvolles Heilkraut zur Hand. In der Wildkrautküche ist der Wegerich ebenso beliebt, denn er bringt ein champignonartiges Aroma in viele Gerichte. Der Spitzwegerich wurde 2014 zur Pflanze des Jahres gekürt. Seine Gefährten, der Breit- und der Mittelwegerich, hätten es genauso verdient. Weiterlesen


Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter. Einfach Freunden davon erzählen oder einen der Buttons 2x klicken, um den Beitrag mit ihrem sozialen Netzwerk zu teilen:

Pflanze des Monats – Das Gänseblümchen

Gänseblümchen

Unscheinbar aber wirkungsvoll – das Gänseblümchen

Wer kennt es nicht, das Gänseblümchen, das nahezu jede Wiese schmückt? Seine Blüten erfreuen uns zu jeder Jahreszeit. Fröste bis -15 Grad können dem Pflänzchen nichts anhaben. Es kann sogar im Winter blühen, wenn der Schnee kurz schmilzt und die Sonne scheint. Sein lateinischer Name „bellis perennis“ wird dem ausdauernden Korbblüter in dieser Hinsicht eher gerecht, als der deutsche. Seine wörtliche Übersetzung bedeutet „Das ganze Jahr über schön“.

Weiterlesen


Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter. Einfach Freunden davon erzählen oder einen der Buttons 2x klicken, um den Beitrag mit ihrem sozialen Netzwerk zu teilen: