Schlagwort-Archive: Heiserkeit

Pflanze des Monats Oktober – der Holunder

Ein heilsamer Begleiter seit der Steinzeit

Wildkrautgarten Holunder

Holunderbeeren im Herbst

Im Frühjahr verkünden die weißen, süßlich duftenden Dolden des Holunderstrauchs die Ankunft der warmen Jahreshälfte. Im September zeigen uns seine schwarzen Beeren an, dass der Sommer seinen Zenit überschritten hat.

Der Holunder hilft uns, die Phasen der Jahreszeitenwechsel gesund zu überstehen, indem er mit Blüten und Beeren unser Immunsystem stärkt. Der auch als Hollerbusch oder im norddeutschen als Flieder bekannte Strauch wird schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze genutzt und ist eine der häufigsten Straucharten in Mitteleuropa. Samenfunde aus der Steinzeit belegen die lange Nutzung durch den Menschen. Hippokrates bezeichnete den Holunder als Medizinschrank gegen allerlei Leiden. Auch Kelten und Germanen verehrten ihn als heiligen Baum. Tatsächlich ist der Holunder in allen Teilen heilkräftig und hilft uns auch heute noch gegen viele Beschwerden.

Weiterlesen

Entdeckt! Der Huflattich

Erste Huflattichblueten

Erste Huflattichblueten

Wenn die Wiesen noch ohne grünes Kleid im Winterschlaf liegen, kann man einen Blick auf eine eigentlich recht unscheinbare Pflanze erhaschen. Die kleinen Blütenkörbe des Huflattichs gehören zu den ersten Farbtupfern in der erwachenden Natur.

Noch bevor er seine Blätter treibt, erscheinen die kleinen gelben Blüten wie winzige Sonnen auf der sonst noch kahlen Erde und künden vom Frühling. Manchmal blüht er schon im Februar. In diesem Jahr habe ich ihn allerdings erst beim Osterspaziergang Anfang April entdecken können.

Weiterlesen