Schlagwort-Archive: giftig

Pflanze des Monats Oktober – der Holunder

Ein heilsamer Begleiter seit der Steinzeit

Wildkrautgarten Holunder

Holunderbeeren im Herbst

Im Frühjahr verkünden die weißen, süßlich duftenden Dolden des Holunderstrauchs die Ankunft der warmen Jahreshälfte. Im September zeigen uns seine schwarzen Beeren an, dass der Sommer seinen Zenit überschritten hat.

Der Holunder hilft uns, die Phasen der Jahreszeitenwechsel gesund zu überstehen, indem er mit Blüten und Beeren unser Immunsystem stärkt. Der auch als Hollerbusch oder im norddeutschen als Flieder bekannte Strauch wird schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze genutzt und ist eine der häufigsten Straucharten in Mitteleuropa. Samenfunde aus der Steinzeit belegen die lange Nutzung durch den Menschen. Hippokrates bezeichnete den Holunder als Medizinschrank gegen allerlei Leiden. Auch Kelten und Germanen verehrten ihn als heiligen Baum. Tatsächlich ist der Holunder in allen Teilen heilkräftig und hilft uns auch heute noch gegen viele Beschwerden.

Weiterlesen


Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter. Einfach Freunden davon erzählen oder einen der Buttons 2x klicken, um den Beitrag mit ihrem sozialen Netzwerk zu teilen:

Wildkrautgarten.de wünscht Frohe Pfingsten

Wildkrautgarten wuenscht frohe Pfingsten

Was wäre das Pfingstfest ohne die Pfingstrose mit ihren üppigen Blüten. Im Mittelalter stand sie als Heilpflanze in den Klostergärten, von dort fand sie ihren Weg in die Bauerngärten und ist auch heute noch in vielen Gärten als langlebige und anspruchslose Zierpflanze zu finden. In der christlichen Symbolsprache steht die beliebte Gartenblume für Reichtum, Heilung und Schönheit. Wegen ihrer Giftigkeit ist von einer Selbstmedikation mit Pfingstrosen abzuraten, obwohl sie von der Antike bis ins 19. Jahrhundert als Heilpflanze bei Epilepsie, Gicht und bei Kinder- und Frauenleiden Verwendung fand.

Heute genießen wir die Blütenpracht der „Rose ohne Dornen“ lieber nur mit den Augen und erfreuen uns an ihrer Schönheit.

Frohe Pfingsten.
Der Wildkrautgarten


Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter. Einfach Freunden davon erzählen oder einen der Buttons 2x klicken, um den Beitrag mit ihrem sozialen Netzwerk zu teilen: