Archiv des Autors: Wildkrautgarten

Ein Unkraut ist eine Pflanze, deren Vorzüge man noch nicht erkannt hat und die alle Überlebentricks gelernt hat, außer dem einen: in einer Reihe zu wachsen.

Ich lade Sie ein, gemeinsam mit mir die Vorzüge der sogenannten Unkräuter zu erkunden und zu erkennen, welch wertvolles Geschenk uns die Natur mit diesen vitalen Pflanzen macht. Lassen Sie uns Wildkräuter, Büsche und Bäume näher kennenlernen und finden wir heraus, wie wir sie für uns nutzen können.

Viel Spaß auf Wildkrautgarten.de.

Wegeriche – Könige der Wege

Spitzwegerich am Wegesrand

Spitzwegerich am Wegesrand

Auf Wiesen, an Wegrändern, auf Grünstreifen und Brachen, ja sogar auf Parkplätzen oder in Mauerritzen – der Wegerich begegnet uns auf Schritt und Tritt. Nicht umsonst nennt man ihn den König der Wege. Dort wo andere Pflanzen niedergetrampelt werden, fühlt er sich wohl. Mit ihren klebrigen Samen haften sich Wegeriche an Schuhsohlen oder Tierfüße und eroberten so ganze neue Kontinente. Aber Wegeriche sind nicht nur fast überall auf der Welt verbreitet, sondern werden auch seit Jahrtausenden als vielseitige Heilpflanzen geschätzt. Ob Atemwegserkrankungen, Verdauungsstörungen, Insektenstiche, Entzündungen, Blasen oder blutende Wunden – mit dem Wegerich ist immer ein kraftvolles Heilkraut zur Hand. In der Wildkrautküche ist der Wegerich ebenso beliebt, denn er bringt ein champignonartiges Aroma in viele Gerichte. Der Spitzwegerich wurde 2014 zur Pflanze des Jahres gekürt. Seine Gefährten, der Breit- und der Mittelwegerich, hätten es genauso verdient. Weiterlesen