Raffinierte Wildkrautküche: Pasta mit Taglilien-Lauch

Pasta mit Tagliliensprossen

Pasta mit Taglilienlauch

Während normale Gärtner jetzt gerade winzige Lauchsetzlinge pflanzen, um sie mit ein wenig Glück und grünem Daumen im Herbst ernten zu können, kann der alternative Gärtner nun schon aus dem Vollen schöpfen, denn auch viele Wild- und Zierpflanzen eignen sich für leckere Rezepte. Die Taglilie ist zum Beispiel nicht nur eine schöne Blume, sondern auch ein schmackhaftes und früh verwendbares Gemüse. Viele kennen Rezepte mit den Taglilien-Blüten, aber auch das lauchartige Kraut läßt sich roh im Salat oder gedünstet in allerlei Gerichten verwenden. Heute möchte ich Euch deshalb ein Rezept für Pasta mit Taglilien-Lauch vorstellen.

Taglilienkraut im Mai

Taglilienkraut im Mai

Taglilien oder Hemerocallis sind mehrjährig und recht anspruchlos. Es gibt zahlreiche Zuchtvarianten mit vielen Blütenfarben und niedrigem oder hohem Wuchs. Alle Taglilienarten sind essbar. Ihre Knospen, Blüten, Blätter und Wurzeln sind vielseitig in der Küche verwendbar. Die Taglilien-Sprossen sind eines der frühesten Gemüse im Wildkrautgarten und können sogar bei Schnee geerntet werden. Jetzt im Mai sind steht das Kraut bereits in üppigem Grün.

Sowohl optisch als auch geschmacklich erinnern die Taglilienblätter an Lauch. Da sie jedoch viel zarter, milder und sogar leicht süsslich im Geschmack sind, sollten auch Nicht-Lauch-Fans die Pflanze ruhig mal probieren.

Pasta mit Taglilien-Lauch

Für die Zubereitung einer Pasta mit Taglilien-Lauch braucht man nicht wirklich viel Ahnung vom Kochen und schnell gehts auch noch:

Taglilie Zierpflanze und Gemuese in einem

Taglilie – Zierpflanze und leckeres Gemüse in einem

Man braucht für 2 Portionen:

  • 1 Packung Nudeln
  • 1-2 Zwiebeln
  • 50-100g Schinkenwürfel
  • 1-2 Handvoll Taglilienlauch
  • drei Esslöffel Schmand, Saure Sahne oder Frischkäse
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft zum Abschmecken

Die Nudeln werden nach Anleitung auf der Packung gekocht. Währenddessen schneidet man die Zwiebeln in feine Würfel und brät sie zusammen mit den Schinkenwürfeln in etwas Öl an. Wenn die Zwiebeln glasig sind, wird der gewaschene und in feine Streifen geschnittene Taglilienlauch hinzugegeben.

Den Boden der Pfanne mit Wasser bedecken (nicht zuviel) und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend Schmand, Saure Sahne oder Frischkäse einrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Die fertige Soße über die Pasta geben und hübsch dekorieren. Fertig ist ein raffiniertes Nudelgericht.

Tipp vom Chefkoch: Wer es fruchtiger mag, kann statt Wasser etwas Orangensaft zum Dünsten nehmen und am Ende noch etwas fein geriebene (Bio)Zitronenschale hinzugeben.

Taglilien-Gemüse-Vielfalt

Taglilien Sprosse im Februar

Taglilien-Sprossen im Februar

In Asien werden Taglilien übrigens großflächig als Gemüse angebaut. Die noch geschlossenen Blütenknospen sind bei dort unter dem Namen Goldnadeln bekannt und sind auch hierzulande in gut sortierten Asialäden zu finden. Die gerade geöffneten Blüten gelangen mit allerlei leckeren Sachen gefüllt auf den Tisch. Die nussig schmeckenden Wurzelknollen werden roh oder gekocht verzerrt.

Taglilienblätter in ein wenig Salzwasser gedünstet und mit Muskatnussblüte, Zitronenschale sowie etwas Öl abgeschmeckt, passen auch gut als zarte Gemüse-Beilage zu Fleisch, Geflügel oder Fisch.

Wäre doch schade, eine so vielfältig nutzbare Pflanze nur anzusehen 🙂

Guten Appetit und fröhliches Wildkräutern!
Der Wildkrautgarten


Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter. Einfach Freunden davon erzählen oder einen der Buttons 2x klicken, um den Beitrag mit ihrem sozialen Netzwerk zu teilen:

3 Gedanken zu „Raffinierte Wildkrautküche: Pasta mit Taglilien-Lauch

  1. Pingback: Taglilien in Falkensee | Ikebanablog

  2. D.Schneider

    Hallo,
    Habe diesen Frühling erstmals eigene im Garten wachsende Taglilien ins Haus getragen und damit einen lauwarmen Salat angerichtet. Mein Mann und ich hatten den ganzen Nachmittag Verdauungsbeschwerden und ein trockener Gaumen.
    Wir vermuten es waren Nebenwirkungen der Taglilie. Finde aber nichts im Netz dazu. Haben sie schon Beschwerden gehabt beim Verzehr dieser?
    Würde mich freuen von ihnen eine Antwort zu bekommen.
    Übrigens hats aber sehr geschmeckt.
    Gruss
    D.Schneider

    Antworten
    1. Wildkrautgarten

      Hallo,
      das tut mir ja sehr leid, dass Sie so schlechte Erfahrungen mit dem Taglilienlauch gemacht haben. Ich selbst habe bei mehrmaligen Verzehr keinerlei Probleme gehabt, sonst hätte ich die Pflanze natürlich auch nicht empfohlen. Danke für die Rückmeldung. Vielleicht können ja andere Leser hier auch noch von Ihren Erfahrungen berichten?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.