Grüne Soße – 7-Kräutersoße mit übrig gebliebenen Ostereiern

Gruene Sosse

Grüne Soße mit 7 Kräutern

Wer von Ostern noch viele Eier übrig hat und Kräuter mag, für den ist eine grüne Soße genau das Richtige. Deren klassische Rezepte enthalten sieben Frühlingskräuter und passen gut zu hart gekochten Eiern oder haben diese als Zutat. Wie auch bei der „Grünen Neune“ gibt es für die „Grüne Soße“ nahezu unendlich viele Rezepte und Varianten.

Für die 7-Kräutermischung kann man sich entweder seine Lieblingskräuter suchen oder sich an Altbewährtes halten. Die klassischen Kräuterzutaten für die grüne Soße sind Sauerampfer, Kerbel, Schnittlauch, Petersilie, Pimpinelle, Kresse und Borretsch.

Viele der Rezepte aus dem Frankfurter Raum empfehlen die obige Kräuter-Mischung. Diese gibt es dort sogar als fertige Pakete auf dem Markt zu kaufen. Wer nicht aus dieser Gegend stammt, der kann sich die Kräuter selbst ansäen oder einfach sieben Wildkräuter nach eigenem Geschmack wählen. Als Notlösung geht auch eine Tiefkühlkräutermischung.

Guten Appetit und Fröhliches Wildkräutern!
Der Wildkrautgarten

Grüne Soße – eine von vielen Varianten
Zutaten:

  • ¼ Liter (saure) Sahne
  • 500g Joghurt
  • Saft einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Zucker und ev. Senf zum Abschmecken
  • Kräuter (traditionell Sauerampfer, Kerbel, Schnittlauch, Petersilie, Pimpinelle, Kresse und Borretsch, möglich sind natürlich auch andere Küchen- und Wildkräuter, z.B. Estragon, Melisse oder Scharbockskraut)
  • Hart gekochte Eier als Deko

Zubereitung:
Sahne und Joghurt mit Zitronensaft verschlagen, mit 1-2 Prisen Zucker, Pfeffer und wenig Salz abschmecken. Kräuter waschen, gut abtropfen lassen, fein schneiden und in die Soße geben. Mindestens ¼ Stunde durchziehen lassen. Passt gut zu Pellkartoffeln, gekochtem Rindfleisch oder hart gekochten Eiern.

Tipps vom Chefkoch: Noch 1-2 Teelöffel Senf unterrühren und mit in Achtel geschnittenen hart gekochten Eiern garnieren. Alternativ kann man die hart gekochten Eier auch klein geschnitten direkt in die Soße geben. Wer will, kann noch fein geschnittene Knoblauchwürfel beifügen.


Wenn Ihnen der Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter. Einfach Freunden davon erzählen oder einen der Buttons 2x klicken, um den Beitrag mit ihrem sozialen Netzwerk zu teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.